Die von dyrda+partner gegründete Akademie bündelt alle Aktivitäten unseres Netzwerks samt der positiven Erfahrungen von Schulen, Projekten, Stiftungen, Modellschulen und Referenten in Form von folgenden Angeboten:

A. 1. Fortbildungsveranstaltungen mit konkreten Terminierungen in den Bundesländern

(Die Termine werden fortlaufend aktualisiert.)

A. 2. Geplante abrufbare Fortbildungsveranstaltungen

  • Kompetenzorientierte Unterrichtsentwicklung für heterogene Lerngruppen
  • Kompetenzorientiertes Lehren und Lernen (Unterrichtsentwicklung nach dem VIEL® - Konzept für alle Schulformen)
  • Selbstgesteuertes Lernen (UE nach dem Kompetenzmodell SeL)
  • Digitale Aufgabenformate zur individuellen Förderung
  • Aufgabenformate zur individuellen Förderung
  • Sprachsensible Unterrichtsentwicklung
  • Leseförderung 
  • Classroom-Management
  • Feedbackkultur 

B. Vorträge - Abrufangebote

Die Vorträge sind i. d. R. auf ca. 1 Std. mit ausführlicher Aussprache konzipiert, bei Bedarf auch mit einer kurzen Arbeitsgruppenphase. Je nach TN-Zahl und Aufwand für die Organisation, Material mit Anfahrt berechnen sich die Kosten unterschiedlich. Das Themenspektrum ist der Homepage von dyrda+partner zu entnehmen.

Beispiele für aktuelle Vortragsthemen  (Stand Mai 2021):

  • "Gibt es ein Modell einer exemplarischen Verbesserung von Unterrichtsqualität in großen schulischen Organisationen?"                  (Zielgruppen: Berufskollegs, Gymnasien, Gesamtschulen)
  • "Ist Inklusion und Integration nach Corona und mit Digitalisierung wieder out?" (Zielgruppen: Entscheider, Leitungskräfte, Kollegien)
  • "Führungskompetenz von Schulleitungen: Was bedeutet dies heute bei Corona und Digitalisierung?"  (Zielgruppe: Schulleiter*innen, Verbände, Schulaufsicht...)
  • "Gute Kommunikation in großen Schulsystemen ermöglichen als 'Conditio-sine-qua-non'!"   (Zielgruppe: Berufskollegs, Gymnasien, Gesamtschulen, Verbände...)
  • "Das hybride Lernarrangement aus Sicht der Lehrkraft." (Zielgruppe: Kollegien, Verlage, Netzwerke etc...)
  • "Die neue gymnasiale Oberstufe als innovative Zukunftsgestaltung.“ (Zielgruppe: Berufskollegs, Gymnasien, Gesamtschulen, Verbände, regionale Netzwerke…)

 C. Beratungen für Leitungen, Teams, Steuergruppen und in Konfliktsituationen

  • Beratungen werden individuell vereinbart und von Ihnen initiiert.
  • Je nach Bedarf werden Beratungen mit Einzelpersonen oder Gruppen bis max. 8 Personen zugeschnitten.
  • Beratungen für Schulleitungen sind grundsätzlich vertraulich zu vereinbaren.
  • In der Regel werden die Sitzungen in halbtägigen Besprechungen/Workshops durchgeführt und für eine Periode fixiert (z.B. für Sltg., Teams oder Steuergruppen)
  • Mittel- und langfristige Beratungsaufträge bedürfen einer vertraglichen Fixierung z.B. über Halbjahre.
  • Andere Formate sind möglich (siehe Veranstaltungsformate), hier insbesondere auch direkte Ansprachen über Videokonferenzen.

D. Coachings für zukünftige oder aktive Führungskräfte in Schulen und Netzwerken

  • Nachwuchskräfte suchen für ihre Entscheidung z.B. für die Bewerbung auf Führungsstellen oft neutrale Unterstützung, die ihnen "im Amt" nicht möglich oder sinnvoll erscheint.
  • Coachings für neue Führungskräfte im Bildungsbereich als Feedback für die Zeit der Einarbeitung in die neue Funktion - vertraulich, effektiv und hilfreich.
  • Projektunterstützung für neue Koordinatoren*innen in Projekten (z.B. Digitalisierung) oder für Projektverantwortliche in schulübergreifenden Aufgabenstellungen (z.B. neue Medien, Unterrichtsqualität, Ganztag, schulische Qualitätsstandards…)
  • Coachings in persönlich geprägten Problemsituationen in Einzelberatungen (Widerstände, Kompetenz, Konflikte...)
  • Aufbau von Unterstützung und therapeutischer Hilfe

E. Schulindividuelle Anfragen z.B. für Leitungsteams, regionale Veranstaltungen, Verbände, Stiftungen und 
     Unternehmen regional und bundesweit

  • Klausurtagungen für Schulleitungen
  • Regionale Koordination/Moderation in aktuellen Themenbereichen (z.B. Digitalisierung, Heterogenität u.a.)
  • Planung und Durchführung von Veranstaltungen für Lehrerverbände, Stiftungen, Unternehmen für den Bildungsbereich etc. 

 FFachübergreifende Unterstützung bei Innovationen (z.B. Medienkonzepte, Digitalisierung)

  • Erstellung von schulischen und regionalen Medienkonzepten
  • Schulformübergreifende Kooperationen in Kommunen und Regionen für Projekte wie Digitalisierung, Reaktion auf Corona...
  • Schulraumprogramme für innovative Schulen und Kommunen

 G. Geschäftsprozessoptimierung für große Systeme (Berufskollegs, Gesamtschulen, Gymnasien) zur Verbesserung der
      Arbeitsorganisation und –ergebnisse

  • Professionelle Lösungen für große schulische Einrichtungen (GPO)
  • Arbeitsplatzbeschreibungen für Fachbereiche, Stufen, Bildungsgänge etc.
  • Konzepte für schulübergreifende Qualitätssicherung von Unterricht insbesondere im berufsbildenden Bereich
  • Kooperationsmodelle mit mittelständischen Unternehmen in der Region

 H. Kontakte zu Preisträgerschulen, mit denen wir bereits gearbeitet haben.